Oberegg das liebenswerte Dorf im schönen Allgäu

Luftpistole "Mann gegen Mann"

Am 4. November beginnt für die Luftpistolenschützen der Schwabenliga Nord, in der die Edelweißschützen aus Salgen schießen, der Rundenwettkampf. Da wir uns schon seit unserer gemeinsamen Zeit in der Gauoberliga kennen, kam die Nachfrage aus Salgen nach einem Sparringspartner, die wir natürlich gerne annahmen. So trafen wir uns am Sonntagvormittag, um in der in den oberen Ligen üblichen, für uns aber ungewohnten Wettkampfform „Mann gegen Mann“ gegeneinander anzutreten. Mann gegen Mann trifft zwar hier den Nagel nicht ganz auf den Kopf, da für Salgen auch eine Frau antritt, und das sei schon vorweggenommen: Sie schoss das beste Ergebnis des Tages. Doch zurück: Bei der genannten Wettkampfform zählt also nicht das Gesamt-Ringergebnis einer Mannschaft, sondern es wird das Einzelergebnis des jeweils an Platz 1 bis 5 gesetzten Schützen jeder Mannschaft nach 40 Schuss gewertet.

Nach einer offiziellen Begrüßung durch Winfried ging es gleich mit dem viertelstündigen Probeschießen los. Anschließend begann nach dem Kommando von Winfried, Organisator und Schießleitung in Personalunion, der eigentliche Wettkampf. Und es kam wie es kommen musste. Obwohl es ja um „eigentlich nichts“ ging, begannen die Knie weich zu werden, die Hand wackelte und noch viel schlimmer: Man begann zu überlegen! Mehr oder weniger erfolgreich zogen natürlich trotzdem Alle am Stand ihre vierzig Pflichtschuss durch und was sich im Laufe der Zeit schon angekündigt hatte – die Serien wurden parallel zum Schießen ausgewertet und auch gleich verlesen – Salgen 1 gewann mit 3 : 2 gegen Oberegg 1. Der Sieg erscheint zwar knapp, aber Salgen trat entgegen uns nicht in seiner stärksten Besetzung auf. Trotz unser Niederlage ließen wir unsere Köpfe nicht hängen, diente dieser Wettkampf ja auch unserem Training und man lernt ja bekanntlich nie aus.

Und wie es sich gehört, ließen wir den Vormittag standesgemäß ausklingen. Bei einem kühlen Getränk und heißen Weißwürsten wurde natürlich noch ein wenig „nachgekartelt“ und alles „verklaubt. Alles in allem eine wirklich tolle Veranstaltung, die wir gerne wieder mal wiederholen.